Wie wird sichergestellt, dass die richtige Person signiert und die Vertraulichkeit gewährleistet ist?

Wichtigstes Kriterium ist die Willensbekundung mittels Zwei-Faktor-Authentifizierung.

Dokumente verlassen die Plattform grundsätzlich nicht. Die Einladung zum Signieren wird per E-Mail verschickt. Der Link zum Dokument kann nur diejenige Person öffnen, welche Zugriff auf die entsprechende E-Mail Adresse hat. Um auf das Dokument zuzugreifen, muss sich die Person bei Skribble einloggen um den Signaturprozess zu starten und mittels Zwei-Faktor-Authentifizierung die Willensbekundung (Signatur) geben. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung funktioniert mittels SMS und Onetime Password oder Mobile ID. Hier erfährst du wie die Mobile ID eingerichtet werden kann.